Zum Inhalt springen

Stehend pilsen

Manchmal fragt man sich ja, wo der sprichwörtliche Liberalismus dieses Froschländchens geblieben ist. Gestern wurde das Hausbesetzen verboten, heute sehe ich auf der Straße ein Schild „Einfahrt verboten für Radfahrer. 35 Euro Buße bei Zuwiderhandlung“. Und das in der Stadt, in der man immer mit zwei Kindern und einem Hund auf dem Rad, einen Regenschirm in der einen und ein Handy in der anderen Hand, über Rot fahren konnte. Es geht bergab mit Amsterdam.

Nun aber dies: Het Parool berichtet, dass diesen Sommer „staand pilsen“ vor Cafés erlaubt werden soll. Zu Deutsch: Man darf sein Bierchen jetzt auch im Stehen trinken. Es geschehen noch Zeichen und Wunder.

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: