Zum Inhalt springen

„Man will sich doch nicht hundert Jahre lang einen Witz angucken“

Es gibt tatsächlich noch Leute in Holland, an denen all die Medienberichte über das unglaubliche Inntel Hotel von WAM Architecten in Zaandam vorbeigegangen sind. Ein Fernsehsender hat neulich Schauspieler Michiel Romeyn dorthin mitgenommen, der eine herzerfrischend entsetzte Reaktion auf das Hotel sowie die umliegenden pseudohistorischen Häuser im Masterplan von Sjoerd Soeters liefert.

Zumindest die Anfangssequenz versteht man auch ohne Niederländischkenntnisse. Eigentlich schnappt Romeyn nur nach Luft und sagt immer wieder „Jungejungejungejunge“, gefolgt von „Wie kommt man bloß auf sowas?“ Danach fängt er an, sich richtig aufzuregen.

Noch ein kleiner Auszug auf Deutsch :
„Da muss man schon ordentlich einen sitzen haben, um auf sowas zu kommen. Wahrscheinlich bleibt das mindestens hundert Jahre stehen. Da sitzt dann ein Witzbold im Büro, der sich das ausdenkt, und bei der Gemeinde sitzt ein Beamter, der früher Metzger war, und es absegnet. Das ist doch Las Vegas in Zaandam!“

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: