Zum Inhalt springen

Archiv für

6 Wörter

Weihnachtsshopping auf der Utrechtsestraat. Ein junges Pärchen betritt einen designigen Mädchengeschenkeladen. Sie greift nach einer kleinen Handtasche.

Er: „Die heb je al.“ („Die hast Du schon.“)
Sie: „Helemaal niet!“ („Gar nicht!“).

Sie legt die Tasche zurück und sie gehen.

Prägnanter lässt sich ein uraltes Problem zwischen Mann und Frau kaum zusammenfassen.

Veduten

1991 wurde die Stichting Vedute gegründet. Ihr Ziel war es, eine „Bibliothek räumlicher Manuskripte“ aufzubauen. Klingt etwas verquast, war aber eine schöne Idee. Es ging darum, dass Architekten und Künstler ihre Gedanken zum Raum in einem Objekt mit den Maßen 44 x 32 x 7 cm formulierten. In den folgenden Jahren trugen zahlreiche bekannte und unbekannte, vor allem niederländische Architekten zur Veduten-Sammlung bei. 176 Stück sind es inzwischen.

Lange war es dennoch still um die Stiftung, da sie keinen permanenten Ausstellungsort fand. Jetzt hat sie ihn gefunden: das Internet. Seit kurzem hat die Stiftung eine Website, auf der die komplette Sammlung präsentiert wird – von Ben van Berkels 1997 entstandener Jugendsünde (Plexiglas-Fragmente mit aufgedrucktem Sinnspruch…eieiei) bis hin zum jüngsten Beitrag von Maurer United.


Korteknie Stuhlmacher Architecten


Peter Struycken


Thonik

Tangram-Schokobuchstabe

In den Niederlanden schenkt man sich zu St. Nikolaus den Anfangsbuchstaben des Vornamens aus Schokolade. Wieso? Weiß der Geier. Macht aber irgendwie Spaß. Wenn jedoch der Liebste nicht gerade Xaver oder Quirijn heißt, sieht man sich alljährlich mit demselben Problem konfrontiert: Gängige Buchstaben sind schon Wochen vor Sinterklaas ausverkauft. Keine Chance auf ein „M“ oder „A“.

Anke Bernotat, deutsche Designerin mit Studio in Amsterdam, hat eine Lösung gefunden: den Tangram-Schokobuchstaben. Aus ihrer Tangram-Schokolade kann man jeden Buchstaben des Alphabets zusammenstellen und natürlich auch sonstige Bildchen puzzeln, vom Indianerhäuptling bis zum Osterhasen. Sobald man schmierige Schokofinger bekommt, macht auch das Aufessen Spaß, denn die Tangram-Schokolade wird von einem sächsischen Chocolatier hergestellt. Online zu kaufen für 7,90 Euro bei Magazin.