Zum Inhalt springen

Erdnusskäseboden

Das Boijmans Museum hat eines der bedeutendsten Werke des Fluxus-Künstlers Wim T. Schippers angekauft und wird es dieses Jahr ausstellen. Es handelt sich um den Erdnussbutterboden aus dem Jahr 1962.

Was könnte niederländischer sein als Erdnussbutter? Koloniale Vergangenheit und moderne Nahrungsmitteltechnologie vereinen sich zu einer cremigen Paste, die sich sowohl mit süßen als auch mit herzhaften Beigaben kombinieren lässt. Nun kann man einwenden, dass der Erfinder der Erdnussbutter ein Amerikaner war. Dennoch stehen die Niederländer nach den Amerikanern weltweit auf Platz 2 im Erdnussbutterkonsum, gefolgt von den Surinamesen. Legendär ist das pindarotsje, Brot mit Erdnussbutter und Schokostreuseln, beliebt sind aber auch die Kombination mit indonesischem Sambal und pikante surinamesische pindasoep. Dass Erdnussbutter auf Niederländisch pindakaas – wörtlich Erdnusskäse – getauft wurde, liegt daran, dass Butter zu Zeiten der Markteinführung ein geschützter Begriff war.

Dieses Jahr wird also ein intensiver, buttriger Erdnussgeruch durch das Rotterdamer Museum ziehen. Schippers Installation besteht aus einem Rahmen, der bis zu einer vorgegebenen Höhe mit Erdnussbutter gefüllt wird. Leider wird der pindakaasvloer in Rotterdam als abgegrenztes Werk erkennbar sein. Als er 1997 in Utrecht zu sehen war, bedeckte er einfach den gesamten Boden eines Raumes, so dass manch ein Museumsbesucher unvermittelt in der klebrigen braunen Masse stand. Das traut man sich im Boijmans Museum offenbar nicht.

  1. Gut, dass ich nicht allergisch gegen Erdnüsse bin… Aber ich hätte es auch viel besser gefunden, wenn die Arbeit auf Bodenhöhe verblieben wäre. Hängt vermutlich damit zusammen, dass man als Krimiautor irgendwann besonderen Spaß an perfekten Spuren von Schuhabdrücken entwickelt.

    13. Januar 2011
  2. richensa #

    Ich oute mich mal als Banausin: Ist diese Erdnussbutter wirklich von 1962?

    27. Februar 2011
  3. annekebokern #

    Nein, natürlich nicht! Das Konzept ist von 1962, wird aber bei jeder Installation wieder neu ausgeführt, also hoffentlich auch mit frischer Erdnussbutter…
    Gruß,
    Anneke

    28. Februar 2011

Trackbacks & Pingbacks

  1. Erdnussbutterboden in Rotterdam | Hoeps & Toes

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: