Zum Inhalt springen

Kürzungen im niederländischen Kulturbetrieb

Nun ist es raus: Das niederländische Kabinett zieht die angekündigten Kürzungen im Kulturbereich tatsächlich durch. In Zukunft soll der Teufel ganz sprichwörtlich nur noch auf den größten Haufen scheißen: Subventionen gibt es nur noch für Kulturinstitutionen, die ohnehin gut laufen. Willkommen in der Bustouristen- und Musicalkultur. Hier eine kleine Liste der Maßnahmen:

• Das Budget der Mondriaanstiftung wird halbiert
• Statt bisher 11 erhalten nur noch 6 Ausstellungsinstitutionen staatliche Unterstützung
• Keine Subventionen mehr für Kunstzeitschriften
• Keine Subventionen mehr für die Biennale Manifesta, Designinstitut Premsela, Stichting Kunst in de Openbare Ruimte, Nederlands Instituut voor Mediakunst
• Keine Subventionen mehr für postakademische Ausbildungen wie Berlage Institute, Rijksakademie van Beeldende Kunsten, De Ateliers, Jan van Eyck Academie
• Nur noch 50 Künstler, die sich bereits als „Toptalent“ erwiesen haben, erhalten Subventionen
• Individuelle Basis- und Projektstipendien für Künstler werden halbiert

Und was tun die niederländischen Kulturinstitutionen? Sie schreiben einen öffentlichen Brief an den Kulturminister. Schön, und was noch? Nix. Wo bleibt der Protest? Und wo bleibt eigentlich der Protest der niederländischen Museumsgänger, die in Zukunft nur noch die ewig gleichen Blockbuster des Goldenen Zeitalters in möglichst anspruchsfreien Ausstellungen zu sehen bekommen? Wo bleibt jemand, der darauf hinweist, wie kurzsichtig dieser Kahlschlag ist? Dass die Niederlande all ihre hehren Zukunftsträume hinsichtlich „Wissensökonomie“ und kreativer Klasse in der Pfeife rauchen können, wenn es hier nur noch Harry Potter – De Musical zu sehen gibt? Dass auch ein guter Teil der Städtetouristen ausbleiben wird, wenn keine interessanten Ausstellungen laufen? Dass ein Land auf Dauer ohnehin völlig ins Hintertreffen gerät, wenn es kulturell nichts mehr zu bieten hat?

Ich sag’s ja nicht gerne, aber vielleicht ist die niederländische Künstlerschaft doch ein bisschen zu satt und träge. Noch tut es offenbar alles nicht so weh, dass sich jemand bewegen würde. Oder behalten Geert Wilders & Co am Ende gar recht und legt ein Großteil der Niederländer gar keinen Wert auf Kultur jenseits von André Rieu? Eieieiei…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: