Zum Inhalt springen

Urban Gardening im Bellamytuin

Es mag Sommer sein, aber die niederländische Wohnungsbaubranche liegt schon seit geraumer Zeit im Winterschlaf und wartet auf bessere Tage. Mit ihr schlummert auch ein riesiges Stück Baugrund neben einer alten Tramremise im Stadtteil Oud-West, auf dem eigentlich 400 neue Wohnungen errichtet werden sollen. Da das in absehbarer Zeit wohl nichts wird, soll nun die Krise dort ihre eigenen Blüten treiben. Am vergangenen Samstag wurde auf dem Gelände der Bellamytuin eröffnet, bestehend aus einem Stück Rollrasen, zwei potenziellen Standplätzen für mobile Cafés und einem „urban gardening“-Projekt.

Vermutlich ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis das Wort „Zwischnnutzung“ seinen Eingang ins Niederländische findet, ähnlich „Angstgegner“, „Ersatz“, „Fremdkörper“ und nicht zuletzt „Wirtschaftswunder“.

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: