Zum Inhalt springen

Gesocksdorf

So langsam wird das hier zum Skandalblog. Nach KZ-Design und künstlerischen Gefängnisvisionen jetzt das: tuigdorp ist zum Van Dale Wort des Jahres 2011 ernannt worden.

Übersetzt heißt tuigdorp soviel wie „Gesocksdorf“, ist aber auch ein Wortspiel auf tuindorp, also Gartenstadt. Van Dale – wohlgemerkt das niederländische Pendant zum Duden – definiert es als „abgelegener Ort, der als Wohnstätte für Wiederholungstäter und ähnliche eingerichtet ist“. Und auf wessen Mist ist dieser schöne Begriff gewachsen? Richtig, Geert Wilders, wer sonst. Er schlug im Februar vor, auf dem platten Land Siedlungen aus Wohncontainern zu bauen, in denen Wiederholungstäter interniert werden sollen. Ist der Übeltäter minderjährig, soll seine gesamte Familie in Sippenhaft genommen werden. „Steckt all das Gesindel zusammen“, so Wilders.

Kim Jong Il und Adolf Hitler hätten applaudiert. Ebenezer Howard wohl eher nicht.

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: