Zum Inhalt springen

IJ-dock

Das sieht man, wenn man den Blick einmal vom EYE Film Institute abwendet und nach Westen schaut: das IJ-dock (von SeArch und Dick van Gameren) im Bau.

In einem von Dutch DFA produzierten Porträtfilmchen erklärt Bjarne Mastenbroek von SeArch den Entwurf. Wie bei allen „Dutch Profile“-Filmen lohnt es sich auch hier, den einleitenden Kommentar von der aalglatten amerikanischen Voice-over-Dame über sich ergehen zu lassen, denn danach wird’s besser.

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: