Zum Inhalt springen

Beiträge aus der Kategorie ‘design’

Biskuitplastik

Die möchte ich haben. Allesamt. Vasen aus Biskuitporzellan von Foekje Fleur, modelliert nach Plastikmüll, den die Designerin aus der Maas gefischt hat. Leider sind sie gerade ausverkauft.

Nachhaltiger Eiswagen

Dieser hübsche und vor allem nachhaltige Eiswagen ist ein Projekt vom Designbüro Springtime in Kooperation mit IJs & Zopie und Odenwald Organics. Die Photovoltaikpaneele im Dach produzieren Energie zum Kühlen der Eiscrème. So einfach kann’s sein.

Desktoop

Insgesamt war die Food & Architecture Fair, die gestern anlässlich des Tages der Architektur stattfand, eine enttäuschende Angelegenheit. Nichts als mit glühend heißer Nadel gestrickte Projekte; manche könnte man mit Fug und Recht als hingepfuscht bezeichnen. Ein paar Highlights fanden sich aber doch, darunter dieser schöne Schreibtischentwurf von Nienke Sybrandy.

Ausgangspunkt des Desktoop ist die Beobachtung, dass Büros mit ihren ewigen 20°C Raumtemperatur und acht Stunden lang brennenden Schreibtischlampen die ideale Umgebung für den Gemüseanbau bilden. Also hat Sybrandy einen Schreibtisch mit integriertem Gemüsebeet entworfen, in dem der Büroangestellte die Zutaten für sein Mittagessen züchten kann.

Auf der Website des Studio NSybrandy wimmelt es ohnehin von poetisch schönen Projekten und Produkten, oft mit hohem pflanzlichen Gehalt. Und einen sehenswerten Blog hat sie auch noch.

Flatten

Mir ist plötzlich so nach Mohrenkopfbrötchen.

Flatten by Hugo de Kok and Kay van Vree on Vimeo.

Overhoeks-Turm wird temporäres Museum

Na bitte, geht doch. Endlich ist zumindest eine temporäre Funktion für den Overhoeks-Turm gefunden. Das Hochhaus aus den späten Sechzigern, in dem früher Shell saß, thront neben dem EYE Film Institute am Ufer des IJ. Seit Shell seine Labors vor einigen Jahren ein paar hundert Meter weiter nach Westen verlagerte, stand der Turm mit dem markanten Krönchen leer.

Nun wird er den Sommer über eine Ausstellung zum Thema Nachhaltigkeit beherbergen, mit Beiträgen von u.a. 2012 Architecten, Jurgen Bey, John Körmeling, Piet Hein Eek und We Make Carpets. Eröffnung ist am 29. Juni.

Schließfächer

Sehr unterhaltsam: Sticker auf den Turnhallen-Schließfächern einer Schule in Baarn.

Entworfen von Lab3 – und nominiert für den Frame Moooi Award 2012.

Charmante Kinderarbeit

Lucas Maassen, Designer aus Eindhoven, hat drei neue Mitarbeiter: seine Söhne Thijme, Julian und Maris. Sie sind zweimal 7 und einmal 9 Jahre alt und für die Farbgebung der Möbelentwürfe zuständig. Besonderen Reiz erhalten die Möbel durch die unfertige Ästhetik des Anstrichs, denn niederländischem Gesetz zufolge dürfen die Knirpse nur je 3 Stunden pro Woche arbeiten. Außerdem streicht jeder auch nur so hoch, wie seine Körperlänge es erlaubt – so dass man manchen Möbeln ansehen kann, ob der älteste oder die jüngeren am Werk waren.

Lucas Maassen & Sons from Lucas Maassen & Sons on Vimeo.